Figur 1
Junge Haut mit aktiven, sich schnell teilenden epidermalen Stammzellen (links), im Vergleich zu alter Haut mit gealterten Stammzellen (rechts). Gealterte Stammzellen produzieren weniger Tochterzellen, die sich zu Keratinozyten differenzieren (dunkelblau). Die Epidermis wird dünner und hat eine geringere Erneuerungsrate.

Figur 2
PhytoCellTec™ Symphytum verbessert die Schichtdicke der Epidermis und den Hyaluronsäuren-Gehalt in einer 3D Epidermis unter Alterungs-Bedingungen.

Figur 3
Verkürzung der Hauterneuerungs-Zeit (=Erhöhung der Hauterneuerungsrate) mit PhytoCellTec™ Symphytum.

PhytoCellTec™ Symphytum

PhytoCellTec™ Symphytum ist ein Wirkstoff der auf Stammzellen der Beinwellwurzel basiert. Er aktiviert die Hautstammzellen in der Epidermis und beschleunigt so die Hauterneuerung.

Die Pflanze Symphytum officinale (Beinwell)
Symphytum officinale wird seit Jahrhunderten als Medizinalpflanze verwendet. Der Name Symphytum stammt vom griechischen Wort sympho (Zusammenwachsen) und phyton für Pflanze, ab. Im alten Griechenland verwendeten die Ärzte Symphytum bei Knochenbrüchen und zur Förderung der Wundheilung. Noch heute ist die Verwendung von Beinwellextrakten zur Behandlung von Wunden, Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen weit verbreitet.

Epidermale Stammzellen und ihre Funktion
Epidermale Stammzellen liegen in der untersten Zellschicht der Epidermis. Sie teilen sich kontinuierlich und differenzieren sich in Hautgewebezellen, während alte Zellen an der Hautoberfläche abgestossen werden. Diese stetige Erneuerung ist wichtig für die Qualität der Hautbarriere und gewährleistet, dass die Haut glatt und gleichmässig bleibt. Wenn wir älter werden, wird dieser Erneuerungsprozess merklich verlangsamt, da auch die Hautstammzellen altern und damit ihre Fähigkeit sich zu teilen abnimmt. Das Resultat ist eine dünnere, trockene und raue Haut und ein fahler Teint (siehe Figur 1).

Dem Altern der Hautstammzellen kann vorgebeugt werden
In einem Zellkulturversuch wurden isolierte menschliche epidermale Hautstammzellen in einem „normalen“ Zellkulturmedium kultiviert, welches reich an Nährstoffen und Wachstumsfaktoren war und die Bedingungen in junger Haut spiegelte. Diese Zellen waren fähig, eine gut strukturierte Epidermis mit einem hohen Gehalt an Hyaluronsäure (HA) zu bilden (siehe Figur 2, linke Reihe).

Dieses Ergebnis wurde verglichen mit dem Wachstum von epidermalen Stammzellen, welche in einem speziell entwickelten Kulturmedium gezüchtet wurden. Dieses sogenannte „pro-aging“ Medium sollte die Umgebung in gealterter Haut simulieren. Diese Hautzellen zeigten eine deutlich verringerte Teilungsfähigkeit (siehe Figur 2). Die daraus gebildete Epidermis war viel dünner, hatte einen geringeren HA-Gehalt und wies weniger Zellschichten auf (siehe Figur 2, mittlere Reihe).

Wurden die epidermalen Stammzellen jedoch mit Symphytum Stammzellenextrakt behandelt, konnten sie wieder eine dickere und kompaktere Epidermis bilden mit einem höheren HA-Gehalt im Vergleich zur „pro-aging“ Kontrolle (Figur 2, rechte Reihe).

Verbesserung der Hautglätte und der Hauterneuerungszeit
In unseren Studien wurde auch der Effekt von PhytoCellTec™ Symphytum auf die Erneuerung der Epidermis untersucht. 20 Probandinnen zwischen 40 und 60 Jahren verwendeten zwei Mal täglich während 56 Tagen eine Creme mit PhytoCellTec™ Symphytum. Das Resultat zeigte eine schnellere Hauterneuerung von beachtlichen 8% im Vergleich zum Placebo. Damit verbunden wurde eine Verbesserung der Hautglätte von ca. 12% gemessen (Figur 3). Dies zeigt, dass PhytoCellTec™ Symphytum die Epidermis von der innersten Zellschicht her verjüngt und für eine glatte und gleichmässige Haut sorgt.